TSV 1894 Kusterdingen e.V.

Pamela Veith gewinnt Ultra Trail in Frankreich

Foto: Privat

In Saint-Dié-Des-Vosges fand der Trail des Roches über 55 Kilometer mit 2.700 HM statt. Parallel dazu gab es die Kurzdistanz mit 19 Kilometer und 1.000 HM. Eigentlich stand für Pamela Veith am selben Tag ein 6 h Lauf in Wien auf dem Programm, der aber kurzfristig abgesagt wurde. Deshalb entschied sie sich für den Trip nach Frankreich. Start war für die lange Distanz schon um 6 Uhr bei noch kühlen 8 Grad, später gingen die Temperaturen dann hoch bis ca. 24 Grad. Die Kurzdistanz startete um 10 Uhr, so kreuzten sich die Wege wieder gegen Ende. Anfangs liefen auch noch die Staffelläufer mit und eine Französin lief mit hohem Tempo vorneweg, der sie sich Pamela an die Fersen heftete. Dem hohen Anfangstempo musste sie dann auf der zweiten Hälfte etwas Tribut zollen. Da sie sich dann auch noch um zwei Kilometer verlaufen hatte, musste sie ihre ganze mentale Stärke ausspielen, um vor allem gesund und verletzungsfrei ins Ziel zu kommen, denn es gab sehr steile Passagen mit großem Gestein, wo höchste Konzentration gefragt war. Trotzdem kam sie dann nach 6:53:41 Stunden als erste Frau mit 13 Minuten Vorsprung ins Ziel, womit sie nie gerechnet hatte. Die dritte Frau hatte 25 Minuten Rückstand. Andreas Ordenbach lief parallel dazu den 19 Kilometer Trail mit 1.000 HM, den er in 3:05:54 Stunden bewältigte und mit seiner Leistung auch sehr zufrieden war.
Bei der „Schönbuch Trophy“ in Herrenberg bewältigte Manfred Böck den Trail-Run über 42,2 Kilometer in 4:12:31 Stunden als 22. Von 137 Teilnehmern und belegte Platz sechs in der Klasse Senior Masters 1.