TSV 1894 Kusterdingen e.V.

Kusterdingen drittgrößte Gruppe beim Spitzberglauf

Fotos: Privat

Beim Spitzberglauf in Hirschau stellte der TSV Kusterdingen mit 21 Teilnehmern die drittgrößte Gruppe, hinter der LG Steinlach-Zollern und der LAV Tübingen.
Im Hauptlauf
über 13,1 Kilometer kam Andreas Vetter unter 302 Teilnehmern nach 55:50 Minuten als 45. ins Ziel und wurde in der Klasse M50 Fünfter. Vier Sekunden dahinter folgte Pamela Veith als zweitschnellste Frau und Siegerin der Klasse W45.Thorsten Kost (56:40) und Markus Wekwerth (60:46) wurden Sechster und Neunter der Klasse M40. Außerdem liefen: Alexander Karcher 65:50, Norbert Kobliha 67:13, Bettina Windgassen 74:42, Andreas Mörz 76:02 und Johannes Ferber 80:00 Minuten.
Beim Hobbylauf über 6,4 Kilometer, ohne Altersklassenwertung, kamen 74 Läuferinnen und Läufer ins Ziel. Die 14jährige Natalie Frank, mit 27:47 Minuten eigentlich schnellste Frau, wurde wegen einer Panne seitens der Organisation auf den zweiten Platz verwiesen. Die 13jährigen Ben Kost (29:07) und Sam Kost (29:29) kamen in der Männerwertung auf Platz acht und zehn. Beachtlich auch die Leistung des erst zwölfjährigen Erik Kobliha (34:23), der auf den 18. Platz lief. Es folgten Friedhelm Hans in 36:02, Paul Jung in 36:42, Erich Knapp in 36:53, Florine Wekwerth und Regina Kost in 37:23, Melanie Wekwerth in 39:46 und Christiane Walker in 43:22 Minuten.
Beim Kinderlauf über 1,4 Kilometer mit 86 Teilnehmern belegte Sören Metz in 6:11 Minuten Platz 14 in der Klasse MKU12.