TSV 1894 Kusterdingen e.V.

Pamela und Andreas im Engadin unterwegs

Foto: Privat

Pamela Veith und Andreas Ordenbach starteten beim Engadiner Sommerlauf über 20,6 Kilometer mit 280 HM. Start war in Sils Maria in der Nähe von Silvaplana, auf ca. 1800 Meter Höhe liegend. Gelaufen wurde auf geschotterten Waldwegen, vorbei an St. Moriz und dem Stazersee, Ziel war in Samedan im Eishockey Stadion. Pamela: „Es war eine sehr schöne Veranstaltung und ich war mit meiner Leistung äußerst zufrieden, kam ich doch nach 1:35:50 Stunden als zwölfte von 143 Frauen ins Ziel (AK Wertung gab es keine) und war beste Deutsche“. Andreas wurde nach 1:51:21 Stunden 134. von 237 Männern.
Es war ein internationales Starterfeld, darunter natürlich viele Schweizer. Außerdem Österreicher, Deutsche, Italiener und Engländer. Viele Top Athleten absolvieren hier ihr Höhentraining und nutzten den Wettkampf als perfektes Training.
Wie immer derzeit fand alles mit den entsprechenden Abstandsregeln und natürlich ohne Siegerehrung und Bewirtung statt und es gab auch keine Duschmöglichkeiten.